Frankfurt am Main
Skyline bei Nacht Frankfurt am Main wurde erstmals im Jahre 794 urkundlich erwähnt. Weil Frankfurt während des zweiten Weltkrieges nahezu zerstört wurde, musste auch diese Stadt in der Nachkriegszeit wieder aufgebaut werden. In dieser Zeit wurde der Grundstein für die Skyline Frankfurts gelegt.

So besticht Frankfurt durch seine Skyline - eine der imposantesten Europas -, die man wunderbar vom Mainufer aus bestaunen kann. Einen tollen Kontrast zur modernen Architektur bietet der Römer, der einen Einblick darüber gibt, wie Frankfurt vor dem Krieg ausgesehen hat.
Palmengarten

Welches Equipment ist für das Filmen und Fotografieren in Frankfurt sinnvoll?

Es empfielt sich ein Stativ mitzunehmen, um verwacklungsfreie Videos und Langzeigbelichtungen fotografieren bzw. filmen zu können. Ein Fernauslöser für die Kamera wäre hierbei sehr hilfreich. Blick vom Maintower
Außerdem darf, wie auf jedem Städtetrip ein weitwinkliges Objektiv nicht fehlen, um die Bauwerke noch monumentaler erscheinen zu lassen. Nehmt einen möglichst komfortablen Fotorucksack mit, damit Ihr euer Equipment sicher transportieren könnt.


Welche Fotospots sind auf jeden Fall empfehlenswert?

Nicht verpassen sollte man:
  • Blick vom Mainufer auf die Skyline
  • Römer
  • Das Observation Deck auf dem Maintower
  • Dachterasse des SkylinePlaza
  • Sachsenhausen, das Kneipenviertel Frankfurts
  • Palmengarten
  • usw.