Nürnberg
Henkersteg Nürnberg, das ist unsere Heimatstadt. Hier kann man immer wieder neue tolle Fotomotive finden, die den Flair der Stadt zeigen.
Die Stadt Nürnberg wurde zwischen den Jahren 1000 und 1040 gegründet. Durch das doch stattliche Alter hat die Stadt ein mittelalterliches Flair, welches man besonders Abends spüren kann.

Die Kaiserburg - Nürnbergs Wahrzeichen - wird mit Anbruch der Dunkelheit beleuchtet und verzaubert mit ihrer tollen Architektur, die dank der Beleuchtung erst richtig ihre volle Wirkung erzielen kann.
Sinnwellturm

Welches Equipment ist für das Filmen und Fotografieren in Nürnberg sinnvoll?

Da es in Nürnberg einige große, teils monumentale Bauwerke gibt, ist es empfehlenswert ein möglichst weitwinkliges Objektiv mitzunehmen. Außerdem werdet Ihr sicherlich einige Fotospots entdecken, bei denen man wunderbare Langzeitbelichtungsaufnahmen machen kann. Hier wäre es sinnvoll ein leichtes Stativ dabei zu haben, um Verwacklungen vorzubeugen. Das Stativ ist natürlich auch zum Filmen ein guter Begleiter. Empfehlenswert ist hier aufgrund seiner Handlichkeit der GorillaPod.

Wie bewegt man sich in Nürnberg fort?

Die Stadt verfügt über einen ausgezeichneten öffentlichen Nahverkehr, mit dem alle möglichen Fotospots erreichbar sind. Ob mit U-Bahn, S-Bahn, Bus oder Tram Ihr, werdet schnell an den Wunschspot kommen. Eine interessante Besonderheit bei der U-Bahn stellen die Linien U2 und U3 dar. Diese sind Deutschlands einzige U-Bahn-Linien, die komplett Computergesteuert unterwegs sind. So ist es für den Fahrgast möglich, die U-Bahn-Fahrt aus der Perspektive des Lokführers zu erleben! Heilig-Geist-Spital

Welche Fotospots sind auf jeden Fall empfehlenswert?

Hier gibt es wirklich viele Motive, jedoch solltet Ihr auf keinen Fall die Kaiserburg, den Handwerkerhof, den Henkersteg, das Heilig-Geist-Spital, den Hauptmarkt, die Kirchen in der Innenstadt und das Dokumentationszentrum verpassen.